Home
Videos uploaded by user “transfun008”
Der Bayrische Außenminister mit Friedensplan für den Nahen Osten
 
12:36
ZDF Die Anstalt vom 20. Oktober 2015. Max Uthoff und Claus von Wagner über die Rolle der USA in den ausufernden Nahost-Konflikten. ZDF Die Anstalt vom 20. Oktober 2015. ..passend auch dazu: Ursachen der Flucht - Mann, Sieber - 15.09.2015 und die Info`s in der Beschreibung dort. https://youtu.be/0MG3vp_qB-w
Views: 22982 transfun008
Fußballspieler - Pleite am Karriereende ( u.a. Ailton )
 
09:10
Sport vom Inside 18.04.2011 Verraten und verkauft / Fußballspieler - Pleite am Karriereende Ende der 80er war Günter Breitzke ein gefeierter Fußballstar. Heute lebt der ehemalige Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund in einer 25-Quadratmeter-Wohnung. Seine Profigehälter hat Breitzke schlecht angelegt, hat den falschen Leuten vertraut - das meiste hat er ohnehin sofort verzockt und verjubelt. Heute lebt er von 600 Euro Arbeitslosengeld, seinen letzten Job als Lagerarbeiter hat er gerade verloren. Wie Breitzke geht es vielen Ex-Profis: Jeder Vierte ist nach neuesten Untersuchungen schon zum Ende seiner Karriere pleite. Und es sind nicht nur die Spieler von gestern. Ailton war noch vor wenigen Jahren ein Superstar der Bundesliga. Heute hat der Brasilianer Schulden, tingelte bis zuletzt durch die Amateurligen, um wenigstens etwas Geld zu verdienen. Verschwendung oder falsche Investments sind oft die Gründe für die Pleiten der Profikicker. Viele wurden von Anlageberatern zu riskanten Investitionen gedrängt oder verprassten ihr Geld. Experten verlangen deshalb die Einführung einer Zwangsabgabe für einen Pensionsfond, der die Ex-Profis wie in Holland nach der Karriere absichern soll. --- Inside Sport on 18/04/2011 Betrayed and sold / football player - broke the career end End of the 80 Günter Breitzke was a celebrated football star. Today, the former Borussia Dortmund midfielder lives in a 25-square-meter apartment. His professional salaries Breitzke has created bad has trusted the wrong people - most of it has already squandered and gambled away immediately. Today he lives of 600 € unemployment benefits, his last job as a warehouse worker, he has just lost. How Breitzke is how many ex-pros: one in four, according to recent studies already the end of his career broke. And it's not just the players of yesterday. Ailton was a few years ago a super star of the Bundesliga. Today, the Brazilian debt, tingelte to last through the amateur leagues, at least to make some money. Wasteful or improper investments are often the reasons for the failures of professional football. Many were forced by financial advisors to make risky investments or squandered their money. Experts therefore require the introduction of a compulsory levy for a pension fund that is to secure the ex-pros like in Holland to the career. --- more Tags: Werder Bremen , Bayer 04 Leverkusen , Hamburger SV , FC Schalke 04 , Hertha BSC Berlin , Borussia Dortmund , VfL Wolfsburg , Hannover 96 , VfB Stuttgart , VfL Bochum , FC Energie Cottbus , DSC Arminia Bielefeld , Eintracht Frankfurt , 1. FC Nürnberg , Karlsruher SC, FC Hansa Rostock , MSV Duisburg , FC Bayern München , Borussia M'gladbach TSV Alemannia Aachen , 1.FSV Mainz 05 , 1.FC Kaiserslautern , 1. FC Köln , SpVgg Greuther Fürth , TSV 1860 München , Kickers Offenbach , SC Freiburg , FC Augsburg , TuS Koblenz , FC Carl Zeiss Jena, SC Paderborn , SV Wehen , TSG Hoffenheim , FC St. Pauli , VfL Osnabrück , FC Erzgebirge Aue , Rot Weiss Essen , Fortuna Düsseldorf
Views: 212221 transfun008
Ursachen der Flucht - Mann, Sieber - 15.09.2015
 
03:18
..es ist zwar eine Unterhaltungssendung, aber was er sagt ist richtig und wichtig.." Mann, Sieber - ZDF 15.09.2015 passend dazu: Wagner und Uthoff über amerikanisches Eingreifen im nahen Osten in der Historie https://youtu.be/MCjeHLjyiMo ARTE Mit offenen Karten - Amerikanische Mittel-Ost-Politik auf dem Prüfstand https://youtu.be/YTj1vJKIHnA Erwin Pelzig über Goldman Sachs, Trilaterale Kommission, Weltbank, Atlantik-Brücke, CFR, EZB https://youtu.be/_yrIpuJnsd4 Reden wir über Kauder (CDU), der sich seine bigotte Parteiarbeit von Heckler & Koch mitfinanzieren lässt und seine Junge Union in die Waffenfabrik zu Kaffee und Kuchen schickt, hat wohl noch nicht mitbekommen, dass er u.a. Mitverantwortlich für 1,5 Mio Tote durch diese Handfeuerwaffen ist, gehört vor den Den Haager Strafgerichtshof! Manager von Heckler & Koch haben neben genehmigten Exporten (mit politischer Protektion von Kauder und anderen) auch illegal in Spannungsgebiete Waffen geliefert. Durch Kleinwaffen - nicht durch Großwaffen - kommen 80-90% der Menschen in Bürgerkriegen um. Das Zeugnis für seine Menschen verachtende Ideologie legte Kauder zuletzt im Bundestag ab: https://youtu.be/AVAJeUvTD0A Mitverantwortlich ist er dementsprechend dann auch für die resultierende Flüchtlingswelle, den toten dreijährigen Ailan Kurdi, seiner ebenfalls toten Mutter und Schwester am Badestrand in Bodrum, sowie für weitere über 20000 Tote Flüchtlinge im Mittelmeer, der Ägäis oder Sahara..! Ebenfalls dafür verantwortlich: * Wolfgang Schäuble (CDU), der sich von Waffenhändler Karlheinz Schreiber mal eben 100 000 Mark zustecken ließ und als Finanzminister über die letzten Jahre den Bundeshaushalt für das Militär immer weiter erhöht. Dazu sind auch noch folgende Parlamentarier als Mitglieder des Bundessicherheitsrat an der Genehmigung der Waffenexporte beteiligt: Frau Angela Merkel (CDU) Herr Peter Altmaier (CDU) Herr Frank-Walter Steinmeier (SPD) Frau Ursula von der Leyen (CDU) Herr Wolfgang Schäuble (CDU) Herr Thomas de Maizière (CDU) Herr Heiko Maas (SPD) Sigmar Gabriel (SPD) federführend! Selbst wenn das Gremium geheim tagt, sind es doch die Repräsentanten der Allgemeinheit, die diese Entscheidungen tragen! Genauso involviert sind auch noch jene organisierten Kriminellen, Öl- und Steuerdiebe, die sich kürzlich ein Stelldichein bei der Waffenmesse IDEX (International "Defence" Exhibition) in Abu Dhabi gaben, um sich zu informieren, wie man korrupte Despotien des Nahen Ostens mit Gewalt stützt. Deutschland hatte auf dieser Messe den größten Pavillion und ist weltweit auf Position 3 der Waffen-Export-Nationen, nach den USA und Russland. Laut Grundgesetz (Art. 26 GG) der Bundesrepublik Deutschland ist die Teilnahme an einem Angriffskrieg (u.a. Irak / Ramstein) grundsätzlich verboten und unter Strafe (§ 80 StGB) zu stellen. http://ramsteiner-appell.de/ Die Stationierung ausländischer Truppen in unserem Land wurde im "Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland" vom 23.10.1954 geregelt http://www.auswaertigesamt.de/cae/servlet/contentblob/565866/publicationFile/158726/VertragstextBGBl.pdf . Der Vertrag sollte nach Art. 3 nur bis zum „Abschluss einer friedensvertraglichen Regelung mit Deutschland“ gelten, hätte also eigentlich bereits am 12.09.1990 mit dem „Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“ (Zwei+Vier-Vertrag) außer Kraft treten müssen. In einem diplomatischen Notenwechsel mit den Stationierungsstreitkräften vom 25.09.1990 wurde festgelegt, dass der Stationierungsvertrag zwar weiterbestehen bleibt, die Bundesrepublik ihn aber mit einer Frist von zwei Jahren jederzeit kündigen kann. http://www.auswaertiges-amt.de/sid_43C4912B8744C15-DEF090BF6326DF7A3/DE/Aussenpolitik/InternatRecht/Truppenstationierungsrecht_node.html ) Wir könnten das US-Militär und seine vielen Basen in unserem Land also nach nur zwei Jahren loswerden – wenn sich eine verfassungstreue Bundestagsmehrheit und eine verfassungstreue Bundesregierung bereit fänden, diesen Vertrag, der durch Verstöße gegen unser Grundgesetz ständig missbraucht wird, umgehend zu kündigen Jetzt sind in Mexiko`s Drogenkrieg 10000 G 36 Waffen von Heckler & Koch aufgetaucht. ..siehe Report Mainz: Wie Heckler & Koch Exportgenehmigungen für Mexiko erhielt https://youtu.be/sTVWhRug-P8 Aber es gibt genug Leichtmatrosen, die erzählen dir noch, dass viel Geld und Arbeitsplätze an der Waffenindustrie hängt und wenn wir keine Waffen verkaufen, würden es die anderen machen.. ps. 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg trat jetzt am 1. Juli 2015 das neue Kriegsrecht des Pentagons in Kraft.. http://www.defense.gov/Portals/1/Documents/pubs/Law-of-War-Manual-June-2015.pdf
Views: 5012 transfun008
BATE Borisov
 
09:57
Sport Inside (WDR) vom 3. Dez. 2012 BATE Borisov ist der einzige Club, der die Bayern in der Champions-League-Vorrunde geschlagen hat. Seit Jahren ärgert der weißrussische Club mit einem Mini-Etat die Großen Europas - vor dem Rückspiel am Mittwoch sind die Bayern zwar bereits im Achtelfinale, aber für den Gegner aus der Nähe von Minsk geht es noch um das Weiterspielen in der Europa League. Der weißrussische Fußballverein BATE Borisov hat sich vom Provinzclub zum Überraschungsteam der Champions League gemausert. Seit 2006 ist der Verein ununterbrochen nationaler Meister geworden, dreimal erreichte er anschließend die Gruppenphase der Champions League -- in dieser Saison gab es endlich den ersten Sieg in der Königsklasse. BATE ist der einzige Club, der die Bayern in der Champions-League-Vorrunde geschlagen hat -- ein unglaublicher Aufstieg. Denn anders als die Konkurrenz in Europas wichtigstem Fußball-Wettbewerb muss BATE ohne potente Sponsoren oder einen spendablen Oligarchen auskommen. Bei weniger als neun Millionen Euro liegt der Gesamtetat. Im Rückspiel gegen den FC Bayern geht es im letzten Gruppenspiel des weißrussischen Underdogs noch um das Weiterspielen in der Europa League.
Views: 10969 transfun008
Mircos Tod - die Hintergründe (WDR - AKS)
 
14:19
Der elfjährige Mirco aus Grefrath ist aus purem Zufall zum Opfer geworden. So hat es sein mutmaßlicher Mörder der Polizei erzählt. Die Sonder-Kommission "Mirco" hat inzwischen ein relativ genaues Bild von dem, was sich abgespielt hatte, als Mirco verschwand. Der mutmaßliche Täter wurde überführt und hat die Ermittler zu der Leiche von Mirco aus Grefrath geführt. Nach fast fünfmonatiger Suche ist damit der Fall gelöst. Das hat viele alte und neue Wunden aufgerissen: Im Wohnort des Opfers - und dem des Täters.
Views: 35437 transfun008
Andrea Petkovic feat. Phil Fill  - Petko Dance
 
05:27
http://www.facebook.com/petkovicandrea - http://www.myspace.com/philfill WIKI Andrea Petkovic geb. am 9. September 1987 in Tuzla, Jugoslawien, heute Bosnien und Herzegowina) ist eine deutsche Profi-Tennisspielerin bosnischer Abstammung. Sie wohnt in Griesheim bei Darmstadt. Im Laufe ihrer Karriere konnte sie bislang ein WTA-Turnier im Einzel gewinnen, 2009 in Bad Gastein. Außerdem holte sie die Titel bei 8 ITF-Turnieren im Einzel und 3 ITF-Turnieren im Doppel. Ferner wurde sie 2007 und 2009 deutsche Meisterin Im Achtelfinale 23. Januar 2011 der Australian Open 2011 bezwang sie die ehemalige Siegerin dieses Grand-Slam-Turniers, Maria Scharapowa. --- BILD: Frau Petkovic, was haben Sie gedacht, als Sie die BILD-Schlagzeile "Unsere Petko" gelesen haben? Petkovic: „Ich habe mich echt gefreut. Ich glaube wirklich, dass es bei einigen Leuten ein Problem ist, dass ich als Deutsche Petkovic heiße. Ich kann es nur immer wieder sagen, dass ich mich deutsch fühle, dass ich besser Deutsch spreche als Serbisch. Das meine Strukturen alle deutsch sind und das ich hier aufgewachsen bin. Als ich ,Unsere Petko' gelesen habe, hatte ich das Gefühl, die nehmen mich an und auf. http://goo.gl/069lG --- Andrea Petkovic (Serbian: Андреа Петковић, Andrea Petković; born 9 September 1987 in Tuzla, SR Bosnia and Herzegovina, SFR Yugoslavia) is a German professional tennis player of Bosnian origin, and the German No. 1. She lives in Griesheim near Darmstadt in Germany. Petkovic reached her career-high singles ranking of World No. 32 on 18 October 2010. Petkovic's highest doubles ranking was World No. 68 on 28 September 2009. She has won 1 WTA title, 8 ITF singles titles and 3 ITF doubles titles. Petkovic became the German national champion in 2007 and 2009. Petkovic is the 30th seed at the 2011 Australian Open. She has advanced to the quarterfinals by defeating Jill Craybas, Anne Keothavong, an injured #3 seed Venus Williams, and #14 seed Maria Sharapova. She faces #9 seed Li Na for a spot in the semifinals. - BILD-NEWS: Ms. Petkovic, what did you think when you read the BILD headline "Our Petko? Petkovic: "I was pleased genuine. I truly believe that there is a problem for some people that my name as German Petkovic. I can only say again that I am German, I speak German better than Serbian. The structures are all my German and I grew up here. As I've read Our Petko ', I felt that to take me on and on. " http://goo.gl/069lG --- She's currently coached by Petar Popović and her father, Zoran Petković. --- Mit zwölf gründete Phil Fill mit dem bürgerlichen Namen Philipp Rittmannsperger (31) seine erste Band. Musikrichtung: Punk. Rittmannsperger übernahm den Gesang -- „das war eher Gebrüll. Die anderen konnten aber auch nur zwei, drei Akkorde." Nach etlichen Schlagzeugerwechseln wurde er mit 16 endgültig Drummer. Nach dem Zivildienst (2002) nahm er im gleichen Jahr das Studium an der Mannheimer Hochschule für Musik und Darstellende Kunst auf. Hauptfach: Schlagzeug. Dazu kamen Vibrafon, Percussion und Klavier. „Wir sollten nicht nur Bumm, Bumm, sondern auch Töne und Musik lernen." Sagt er und grinst. Als Vorbilder nennt er Johnny Guitar Watson, Johnny Hartman, The Roots und Jimi Hendrix. In verschiedenen Projekten war der Heiner schon aktiv: Beatclub 21, Flaming Four, Woody und Flowin' Immo sind nur einige Stationen. Eigene Songs schreibt er schon lange. 2008 brachte er sein erstes Album „Try the Enduro" heraus. Musikrichtung: Elektro-Funk. --- With twelve Phil Fill founded with the real name Philip Rittmannsperger (31) his first band. Style: Punk. Rittmannsperger took over the song - "this was more shouting. The others were also only two or three chords. " After several drummer changes, he was finally with 16 years a drummer himself. After the civil service (2002) he took that year to study at the Mannheim University of Music and Dramatic Art on. Major: drums. Then there were vibes, percussion and piano. "We should learn not just boom, boom, but also sounds and music." he says, grinning. As examples he cites Johnny Guitar Watson, Johnny Hartman, The Roots, Jimi Hendrix. In various projects of the Heiner was already actively involved, Beat Club 21, Flaming Four, Woody and Flowin 'Immo are only a few stations. He writes his own songs for a long time. In 2008 he released his first album "Try the Enduro" out of music. electro-funk. http://www.myspace.com/philfill
Views: 152314 transfun008
Finanzierung des Bedingungslosen Grundeinkommens
 
14:25
Anschauliches und leicht verständliches Beispiel zur Finanzierung des Bedingungslosen Grundeinkommens Die Initiative Grundeinkommen wurde am 3. Januar 2006 von Enno Schmidt und Daniel Häni gegründet, die auch dieses Film-Essay erstellt haben Den Film in voller Länge gibt's hier: http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen ---- ---- ---- more Tags: "DIE LINKE" CDU CSU FDP SPD GRÜNE Steuern "ALG II" "Hartz IV" Arbeitslos "Volker Pispers" "Wilfried Schmickler" "Neues aus der Anstalt" Mitternachtspitzen Bananenrepublik, BRD, Bundesrepublik, Deutschland, Demokratie, Sozialstaat, Zensur, Medien, Deutsch, Sozial, Soziale Marktwirtschaft, Bürgergeld, Grundeinkommen, Euro D-Mark Zins, Zinseszins, GG, Grundgesetz, Verfassung, Filz, Kartell, Alternativlos, Systemrelevant, Korrupt, Korruption, Kommissar, Ratspräsident, EU, Europäische Union, Lobby, Globalisierung, Westerwelle, Merkel, Seehofer, Niebel, "von der Leyen" Guttenberg, Gysi, Lafontaine wahlkampf wahlspot superwahljahr 2009 wahlen deutschland bundesrepublik bürgergeld deutscher bundestag landtag susanne wiest spdvision cdutv wahlfilm europawahlkampf wahkampf 09 wahlkampf 13 piraten piratenpartei cdu/csu wahlwerbung TV-Spot wahlkampf spd wahlkampf fdp wahlkampf csu wahlkampf cdu/csu wahkampf die linke wahlkampf grüne
Views: 24955 transfun008
Wilfried Schmickler - Was man machen kann
 
03:47
Neues aus der Anstalt 30.04.2013
Views: 2117 transfun008
Rechnungshof  - Verdeckte Parteienfinanzierung in Wahlkreisbüros
 
06:52
Die Kostenpauschale für Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten hat sich nach Recherchen des ARD-Politikmagazins REPORT MAINZ in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdoppelt. Die Summe, die jedem Abgeordneten jährlich zur Verfügung steht, um Mitarbeiter im Bundestags- und im Wahlkreisbüro zu beschäftigen, stieg von rund 93.000 Euro im Jahr 2000 auf rund 179.000 Euro im Jahr 2010. Insgesamt bewilligten sich die Bundestagsabgeordneten im vergangenen Jahr 149,2 Mio. Euro für Mitarbeiter. 2011 stieg die Gesamtsumme auf 151,4 Mio. Euro. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Abgeordnetenmitarbeiter von 3.745 (2000) auf 6.067 (2010) deutlich erhöht. Im Durchschnitt beschäftigte jeder Bundestagsabgeordnete im Jahr 2010 rund zehn Mitarbeiter. Die Hälfte der Mitarbeiter ist nach Angaben der Bundestagsverwaltung in Berlin eingesetzt, die andere Hälfte im Wahlkreis. Der Landesrechnungshofpräsident von Sachsen-Anhalt, Ralf Seibicke, erklärte im Interview mit REPORT MAINZ, er sehe Hinweise darauf, dass insbesondere in Wahlkreisbüros die vorgeschriebene strikte Trennung zwischen der Arbeit für Partei und Mandat nicht immer beachtet werde. In solchen Fällen bestehe der Verdacht auf verdeckte Parteienfinanzierung. Seibicke, der zugleich Vorsitzender der Konferenz der Präsidenten der Rechnungshöfe des Bundes und der Länder ist, sagte wörtlich: „Wir haben zu zwei Stichtagen geprüft und festgestellt, dass die Grenze offensichtlich nicht überall und immer eingehalten wird und haben insofern auch den Handlungsbedarf aufgezeigt." Der Landesrechnungshof von Sachsen-Anhalt hat im Jahr 2010 die Praxis der Abgeordneten-Mitarbeiter geprüft und nun beanstandet. Dies geht aus der bislang unveröffentlichten Prüfungsmitteilung vom 23. März 2011 hervor, die REPORT MAINZ exklusiv vorliegt. Seibicke sagte weiter, es handle sich hier sicher nicht um ein spezifisches Problem von Sachsen-Anhalt. Alle anderen Rechnungshöfe haben die Summen für Abgeordnetenmitarbeiter aber nach Recherchen von REPORT MAINZ aber seit mehr als zehn Jahren nicht geprüft (bis auf Berlin im Jahr 2007) oder verweigern eine Auskunft. REPORT MAINZ hat in einer repräsentativen Stichprobe 100 von insgesamt 622 Bundestagsabgeordneten überprüft. Ergebnis: 54% der untersuchten Bundestagsabgeordneten beschäftigen Mitarbeiter in den Wahlkreisbüros, die auch herausgehobene und zeitintensive Funktionen in der Partei vor Ort ausüben, wie etwa Kreisgeschäftsführer oder Fraktionsvorsitzende. REPORT MAINZ zeigt in seiner Sendung heute Abend Aufnahmen mit versteckter Kamera aus Wahlkreisbüros von Bundestagsabgeordneten in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Verwaltungswissenschaftler Prof. Hans Herbert von Arnim bewertet diese Recherchen im Interview als starke Hinweise auf verdeckte Parteienfinanzierung: „Schaut man sich die Beispiele an, so drängt sich förmlich der Eindruck auf, dass hier auf Staatskosten Parteifunktionen ausgeübt werden, und das ist illegal."
Views: 1134 transfun008
Ahmet Öner vs. Felix Sturm
 
10:57
Sport Inside (WDR) vom 3. Dez. 2012 Das im Profiboxen nicht alles mit rechten Dingen zugeht, ist kein Geheimnis. Die Geschichte aber, die der ehemalige Promoter Ahmet Öner bei "sport inside" erzählt, toppt alles: Öner behauptet, dass der Superchampion-Gürtel, den Felix Sturm 2010 vom Boxverband WBA angeblich wegen seiner "herausragenden Leistungen" erhielt, für 500.000 Euro gekauft worden sei, um die Karriere des Boxers zu retten. Nach den Regeln der WBA musste ein Superchampion damals die Titel zweier Verbände erboxt haben -- Sturm hatte nur einen. Sturm befand sich damals im Rechtsstreit mit seinem alten Promoter, dem Universum-Boxstall -- 14 Monate lang durfte er nicht boxen. Es drohte daher die Aberkennung des Titels oder aber eine Pflichtverteidigung gegen den damals weltbesten Boxer seiner Gewichtsklasse, Gennnady Golovkin. Laut Öner wurde das verhindert, weil Öner Sturm den Gürtel des Superchampions verschaffte -- für 500.000 Euro. So hatte er 18 Monate Zeit für eine Pflichtverteidigung und konnte sich seine Gegner selbst aussuchen.
Views: 147714 transfun008
Käpt´n Blaubär - Hohlbirnen aus Bayern
 
04:05
Neben der Hohlbirne, hat auch die häufig auftretende Inzucht innerhalb der bajuwarischen Kultur, während der letzten 1500 Jahre, katastrophale Schäden am Genpool dieser Bevölkerungsgruppe angerichtet. Die Konsequenzen der Blutschande haben häufig schlimme Auswirkungen auf die Intelligenz, auf geistige und körperliche Gesundheit und auf das Umfeld der Nachkommen. Am häufigsten treten die Symptome bei der CSU und deren Anhänger auf. Käpt´n Blaubär erzählt, wie er bei den Hohlbirnen in Bayern war, was die mit der CSU zu tun haben und wie Hein Blöd so dumm geworden ist. Mitternachtsspitzen: Sendung vom 26.09.2015
Views: 2572 transfun008
Erwin Pelzig auf der Suche nach der Vernunft.
 
04:42
Aus der letzten Sendung "Pelzig hält sich" vom 01.12.2015. ..ich werde dieses seltene Highlight der Fernsehgeschichte sehr vermissen.. - Danke Frank-Markus Barwasser
Views: 664 transfun008
03 Gysi über die Euro- Banken- und Finanzkrise
 
14:57
Gregor Gysi am Aschermittwoch 2011 im Gasthof Knott - Jacking bei Passau über die Euro -/ Banken -/ Finanzkrise --- Landtagswahl Bundestagswahl Finanzkrise Bankenkrise Eurokrise Inflation Afghanistan Dobrindt, Bayrische Verfassung, Nordafrika, Krieg, Wachstum, Löhne, Vermögen, Beschäftigung, Rot-Grün Schwarz Gelb Euro Banken Finanz Krise Lobbyarbeit, Hartz IV, Karl Theodor Freiherr von und zu Guttenberg Wahlomat Wahl-O-Mat Wahl Wahlen Wahlwerbung Werbung Werbeclip Clip Werbespot Bündnis 90 Die Grünen Bürgerschaftswahl 2011 Hamburg CDU FDP SPD NPD LINKE PIRATEN "DIE PARTEI" ÖDP Bü-Mi RENTNER FREIE WÄHLER Wahlrecht , Dobrindt, Afrika und den Krieg in Afghanistan
Views: 516 transfun008
Borussia Mönchengladbach vor dem Absturz
 
09:46
Sport Inside vom 18.04.2011 - Netzers Erben - Vfl 1900 Borussia Mönchengladbach vor dem Absturz - Rolf Königs bleibt bis 2013 Fünf Deutsche Meisterschaften, drei DFB-Pokalsiege, zwei Siege im UEFA-Pokal -- die Titelsammlung von Borussia Mönchengladbach ist beeindruckend. Doch der letzte DFB-Pokalsieg ist schon 16, die letzte Meisterschaft sogar schon 34 Jahre her. In den vergangenen 15 Jahren war der Traditionsverein vom Niederrhein fast nur noch in der unteren Hälfte der Tabelle zu Hause. Zweimal, 1999 und 2007, musste er sogar den Gang in die 2. Liga antreten. Nun sieht es fünf Spieltage vor Saisonende nach dem dritten Abstieg aus - aus den Nachfolgern der ehemaligen "Fohlenelf" droht eine Fahrstuhlmannschaft zu werden. Ein modernes Stadion und seriöses Wirtschaften in den vergangenen Jahren scheinen nicht zu helfen. Zwei Mitgliederinitiativen wollen Reformen. Die einen sehen die Schuld für den sportlichen Niedergang beim Management und wollen selbst in die Führung, die anderen fordern mehr Einfluss für die Mitglieder im Rahmen der bestehenden Strukturen. Dazwischen steht die Vereinsführung um Präsident Königs und kämpft um ihre Macht. Nur eines eint alle Parteien: Alle hoffen, dass die sportliche Talfahrt endet, die Borussia sich in der Bundesliga etabliert und über kurz oder lang auch wieder auf europäischer Bühne spielt. --- Five German championships, three DFB Cup victories, two wins in the UEFA Cup - Borussia Mönchengladbach of the collection of titles is impressive. Doch der letzte DFB-Pokalsieg ist schon 16, die letzte Meisterschaft sogar schon 34 Jahre her. But the DFB Cup final victory is already 16, the last championship even already 34 years ago. In den vergangenen 15 Jahren war der Traditionsverein vom Niederrhein fast nur noch in der unteren Hälfte der Tabelle zu Hause. In the past 15 years, the traditional association of the Lower Rhine was almost exclusively in the lower half of the table at home. Zweimal, 1999 und 2007, musste er sogar den Gang in die 2. Twice, in 1999 and 2007, he even had the hall in the 2nd Liga antreten. League start. Nun sieht es fünf Spieltage vor Saisonende nach dem dritten Abstieg aus - aus den Nachfolgern der ehemaligen "Fohlenelf" droht eine Fahrstuhlmannschaft zu werden. Now it appears five games before the season end after the third descent - from the successors of the former "Foals" threatens to be an elevator team. A modern stadium and serious economies in recent years do not seem to help. Zwei Mitgliederinitiativen wollen Reformen. Two members want reform initiatives. Die einen sehen die Schuld für den sportlichen Niedergang beim Management und wollen selbst in die Führung, die anderen fordern mehr Einfluss für die Mitglieder im Rahmen der bestehenden Strukturen. Some see the blame for the decline in sports management and that we ourselves in the lead, the others are demanding more influence for the members within the existing structures. Dazwischen steht die Vereinsführung um Präsident Königs und kämpft um ihre Macht. In between, the club's management is to fight for King and President of its power. Nur eines eint alle Parteien: Alle hoffen, dass die sportliche Talfahrt endet, die Borussia sich in der Bundesliga etabliert und über kurz oder lang auch wieder auf europäischer Bühne spielt. Only one thing unites all parties: Everyone hopes that the sports downturn ends, the cup was established in the Bundesliga and the short or long again plays on the European stage --- more Tags: Werder Bremen , Bayer 04 Leverkusen , Hamburger SV , FC Schalke 04 , Hertha BSC Berlin , Borussia Dortmund , VfL Wolfsburg , Hannover 96 , VfB Stuttgart , VfL Bochum , FC Energie Cottbus , DSC Arminia Bielefeld , Eintracht Frankfurt , 1. FC Nürnberg , Karlsruher SC, FC Hansa Rostock , MSV Duisburg , FC Bayern München , Borussia M'gladbach TSV Alemannia Aachen , 1.FSV Mainz 05 , 1.FC Kaiserslautern , 1. FC Köln , SpVgg Greuther Fürth , TSV 1860 München , Kickers Offenbach , SC Freiburg , FC Augsburg , TuS Koblenz , FC Carl Zeiss Jena, SC Paderborn , SV Wehen , TSG Hoffenheim , FC St. Pauli , VfL Osnabrück , FC Erzgebirge Aue , Rot Weiss Essen , Fortuna Düsseldorf
Views: 90188 transfun008
FDP Bashing - Neuer Vorstand
 
07:38
Die FDP mit ihre ihrem neuen Vorstand und der neuen Riege den Backseat Boys Phillip Rösler Christian Lindner und Daniel Bahr - XDREI-Special ---- Tags: Wahlomat Wahl-O-Mat Wahl Wahlen Wahlwerbung Werbung Werbeclip Clip Werbespot Bündnis 90 Die Grünen Bürgerschaftswahl 2011 Hamburg CDU FDP SPD NPD LINKE PIRATEN "DIE PARTEI" ÖDP Bü-Mi RENTNER FREIE WÄHLER Wahlrecht Bürgerschaftswahl Landtagswahl Bundestagswahl Kabarett Comedy Satire Comedian Komödie Politik Mitternachtsspitzen Extra X3.de Intensiv Station Intensivstation Ottis Schlachthof Neues aus der Anstalt Funkhaus Nightwash Prix Pink Punk Pantheon Wilfried Schmickler Herbert Knebel Uwe Lyko Frauenquote Kabarett Comedy Satire Comedian Komödie Politik Intensivstation Rainer Pause Norbert Alich Kabarett Comedy Satire Comedian Komödie Politik Präsident Kanzler Minister Ottis Schlachthof Neues aus der Anstalt Funkhaus Nightwash Prix Pantheon Volker Pispers Urban Priol Georg Schramm Kabarett Comedy Satire Comedian Komödie Politik CDU CSU FDP SPD BÜNDNIS 90 / GRÜNE LINKE Bürgerschaftswahl Landtagswahl Bundestagswahl
Views: 3017 transfun008
Lobbyarbeit der Wirtschaftsverbände machen verdeckte Werbung an Schulen & Kitas
 
14:52
Der Deutsche Philologenverband übt massive Kritik an der gemeinnützigen Stiftung Lesen. Der Vorsitzende des Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger erklärte gegenüber dem ARD Politikmagazin REPORT MAINZ: „Es wird hier zu stark auf Kooperationen mit einzelnen Firmen und Industrieunternehmen gesetzt, die sich selber auch stark in den Vordergrund schieben. Das kann nicht der Weg der Zukunft sein. Hier wird auch das Vertrauen, dass die Lehrer in die Stiftung Lesen haben ausgenutzt. Ich kann nur hoffen, dass dieser Weg korrigiert wird." Die Ergebnisse der Bielefelder Vorstudien, so deren Verfasser, lassen befürchten, dass ein Schulfach Wirtschaft zum Fach der Wirtschaft und der Wirtschaftsverbände wird. Wichtige Ergebnisse der Studien im Überblick 1. Hinter der bildungspolitischen Forderung, ökonomische Bildung durch ein eigenes Schulfach Wirtschaft zu Lasten anderer Fächer auszuweiten, steht ein einflussreiches Netzwerk von Wirtschaftsverbänden, privaten Großunternehmen und wirt-schaftsliberal-konservativen Einrichtungen und Akteuren. 2. Dieses Netzwerk für mehr ökonomische Bildung an Schulen ist durch Projekte, Personen, Publikationen und Finanzströme mit den Parteien CDU, FDP und CSU, mit ihnen nahe stehenden Einrichtungen sowie mit von ihnen geführten Bildungs- und Wissenschaftsministerien verbunden. Das übrige politische Spektrum bleibt ausgegrenzt. 3. Das Netzwerk steht für eine ökonomische Bildung, auf die Privatunternehmen, Wirtschaftsverbände und wirtschaftsliberal-konservative Organisationen inhaltlich erheblichen Einfluss nehmen. Alle anderen Interessen und Institutionen wie Arbeitnehmer-, Verbraucher- oder Umweltverbände oder die Sozialwirtschaft bleiben marginal. 4. Die von Wirtschaftsverbänden, Privatunternehmen und wirtschaftsliberal-konservativen Organisationen breit in die Schulen gestreuten Lernmaterialien sind nicht selten wissenschaftlich und politisch tendenziös und fördern oft einseitig unternehmernahe Weltbilder, Akteure und Interessen. 5. Besonders enge Beziehungen bestehen zwischen diesem Netzwerk und der Finanz- und Versicherungsindustrie. Sie wirkt als Organisator, Geldgeber und Produzent von Lernmaterial. Sie vermittelt auch ihr Vertriebspersonal an Schulen, das dort über Versichern und Geldanlegen unterrichten soll. 6. Wirtschaftsverbände und einzelne Konzerne dominieren die Angebote zur Lehrerfortbildung im Feld der ökonomischen Bildung und gewinnen personellen und inhaltlichen Einfluss auch auf staatliche Fortbildungseinrichtungen. 7. Die ökonomische Allgemeinbildung bildet inzwischen eine kleine Wirtschaftsbranche, die staatlich vielfältig subventioniert wird. Eine Reihe von Personen und Organisationen profitieren ökonomisch von mehr ökonomischer Bildung. Dazu gehören auch Einrichtungen an Universitäten, deren Unabhängigkeit durch interessierte Geldgeber in Gefahr gerät. 8. Insgesamt ergibt sich durch dieses Netzwerk das Bild einer von den Interessen großer Privatunternehmen und Wirtschaftsverbände dominierten ökonomischen Bildung, die wirtschaftsliberal-konservativen Philosophien, Positionen, Personen, Politiken und Interessen einen bevorzugten Platz einräumt. 9. Eine Alternative zu diesem ideologisch, interessenspezifisch und parteipolitisch einseitig strukturierten Netzwerk für mehr ökonomische Bildung existiert bisher nicht. Das Schulfach Wirtschaft wird so zum Fach der Wirtschaft. Bleiben andere wissenschaftliche und politische Positionen und gesellschaftliche Gruppen weiter randständig, wird der Pluralismus aus der ökonomischen Bildung vertrieben. Des-halb muss die Bildungspolitik den öffentlichen Bildungsauftrag der Schulen auch in der ökonomischen Bildung gegenüber einseitigen Einflüssen verteidigen
Views: 1257 transfun008
Böller-werfenden Journalist? - Satz mit X
 
01:57
Mal wieder `ne False Flag Aktion der Reichsdeppen Fraktion
Views: 147 transfun008
Militärlaster für Diktatoren - REPORT MAINZ  (SWR)
 
06:01
Daimler belieferte Gaddafi noch 2010 mit Rüstungsgütern Die Daimler AG lieferte bis vor kurzem Rüstungsgüter an das libysche Regime. Das berichtet das ARD Politikmagazin REPORT MAINZ (Montag, 9. Mai, 21:45 Uhr im ERSTEN). Pressemitteilung Daimler für Diktatoren (PDF): http://goo.gl/s3PNR Militärlaster für Diktatoren: Die Interview-Verweigerer Anfrage an die Daimler AG: http://goo.gl/oAHOM Anfrage an das Bundeswirtschaftsministerium: http://goo.gl/hYctl Anfrage an den Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung Markus Löning (FDP): http://goo.gl/6186F Anfrage an Michael Brand, MdB (CDU) - Stellvertretender Vorsitzender im Bundestagsausschuss für Menschenrechte: http://goo.gl/wxNEi Anfrage an Elke Hoff, MdB (FDP) - Mitglied im Bundestagsausschuss für Verteidigung: http://goo.gl/VjYrj Daimler AG delivered until recently military equipment to the Libyan regime. The ARD report, the political magazine Report Mainz (Monday, May 9, 21:45 clock first). In the years 2009 and 2010, Daimler sold to those in power Gaddafi 25 trucks of type AK 4850 worth 7.5 million euros as the company confirmed to demand the ARD magazine. Made, the military trucks in Wörth. Current video images showing the tractor in the transport of tanks in action against insurgents. Niels Dubrow, from the Berlin Information Office for Transatlantic Security (BITS) said in REPORT MAINZ: "These vans are for the use of these tanks, especially in Libya absolutely essential. Especially large, room-filling operations are simply not possible without them. " Supplies to Libya were, according to the Federal Export Office (BAFA) in August 2009 approved an export of "arms". Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD), which by 2009 as Federal Development Minister for eleven years in the licensing process for exports of weapons and military equipment was involved, condemned the approval: ". These deliveries contradict the basic policies of the Federal Republic of Germany for the defense and arms exports to countries that commit human rights abuses with such sales, such arms may not be delivered." Daimler acknowledged REPORT MAINZ against other recent arms sales to dictatorships. Alone in 2010, the Group delivered 143 military chassis subject to approval of Egypt. The permit issued to the BAFA in January, March and October 2010. Daimler sold to Saudi Arabia in 2010, three military trucks, military trucks to Algeria 58 the same year. Mathias John Amnesty International criticized: "The Federal Government and the producers of such technology is only a glimpse of the human rights reports from Amnesty International or Human Rights Watch would need to throw to see how catastrophic the situation of human rights in recipient countries. No one can withdraw it, he did not know that. " Questioned by Daimler Report Mainz also confirmed the delivery of 223 military vehicles to the army of Yemen until 2009. In the past, Daimler had also exported to North Korea arms. As a member of the Defence Committee, said Katja Keul (B'90 / Greens), the ACFA would export applications' approval should not "Furthermore, the parliamentary secretary of the Greens criticized in parliament the priority of trade secrets in front of transparency in the approval process of the ACFA." That shocked me deeply and I sit in the context of my work in the defense committee really that (...) we find other methods, because as long as this permit practice in secret without any public place and without Parliamentary scrutiny will ultimately change that. " Daimler declined to comment on whether the supplies were a mistake and whether the company will deliver in the future dictatorships with military vehicles. The company advertises on its homepage: "Daimler is committed to the observance of human rights." The Federal Government Commissioner for Human Rights Markus Loening (FDP) and Federal Minister Rainer Brüderle (FDP) wanted to make REPORT MAINZ compared with no opinion on the approval of arms exports from Daimler. http://goo.gl/aDBSV
Views: 653 transfun008
Für Profit statt Nutzen - Pharmaindustrie gegen Erfinder
 
06:07
Die Pharmaindustrie hält Hersteller von innovativen Produkten vom Markt fern, die ihnen Konkurrenz machen könnten. So ringt zum Beispiel der bayerische Unternehmer Christoph Klein seit rund 15 Jahren darum, eine von ihm entwickelte Inhalierhilfe für Asthmatiker verkaufen zu dürfen. Mit dieser Inhalierhilfe bekommen die Kranken schneller wieder Luft, gleichzeitig wird die Nebenwirkung von Medikamenten vermindert. Für seine Erfindung wurde Klein mit einem bedeutenden Innovationspreis ausgezeichnet. Selbst das EU-Parlament hat ihn schon unterstützt und mit überwältigender Mehrheit die Zulassung des kleinen Röhrchens gefordert.
Views: 494 transfun008
Angela Merkel -  Rücktrittsepedemie 2010 Alternativlos
 
03:47
Bürgerschaftswahl 2011 Angela Merkel Ole van Beust Roland Koch Horst Köhler Unwort des Jahres http://www1.wahl-o-mat.de/hamburg2011/ Wahlomat Wahl-O-Mat Wahl Wahlen Wahlwerbung Werbung Werbeclip Clip Werbespot Bündnis 90 Die Grünen Bürgerschaftswahl 2011 Hamburg CDU FDP SPD NPD LINKE PIRATEN "DIE PARTEI" ÖDP Bü-Mi RENTNER FREIE WÄHLER Wahlrecht Bürgerschaftswahl Landtagswahl Bundestagswahl Kabarett Comedy Satire Comedian Komödie Politik Mitternachtsspitzen Extra X3.de Intensiv Station Intensivstation Ottis Schlachthof Neues aus der Anstalt Funkhaus Nightwash Prix Pink Punk Pantheon
Views: 2507 transfun008
Gerüchte über Flüchtlinge auf allen Ebenen
 
16:20
Bundesinnenminister Thomas de Maizière behauptet nun, "30 Prozent" der Asylsuchenden gäben sich als Syrer aus, seien in Wahrheit aber gar keine. Doch für diese Zahl fehlt jeder Beleg. Bei Nachfragen wird das Bundesinnenministerium schmallippig. Bei den 30 Prozent handele sich um eine "Schätzung", die auf Erhebungen der Bundespolizei, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der EU-Grenzschutz-Agentur Frontex beruhten, teilt zunächst der Sprecher des Innenministers mit. Bohrt man weiter nach, kommt heraus: "Es werden weder bei der Bundespolizei noch im Bundesministerium des Innern Statistiken geführt, wie viele Menschen in Deutschland fälschlicherweise behaupten, syrische Staatsbürger zu sein" Das Ergebnis ist jedenfalls mickrig. Im Jahr 2015 hat das BAMF 116 falsche syrische Pässe "beanstandet". Die Mitarbeiter von Frontex haben zwischen der Türkei und Ungarn, Griechenland und Italien insgesamt 170 Passfälschungen festgestellt. Und das Bemerkenswerte: Mehr als achtzig Prozent der Inhaber dieser falschen syrischen Papiere seien tatsächlich Syrer gewesen, teilt Frontex auf Anfrage mit. Das von höchster Stelle gestreute Vorurteil fällt jedenfalls auf fruchtbaren Boden. "Ein Drittel" seien keine richtigen Syrer, sagt ein Bürger, der direkt neben dem Erstaufnahmelager in Friedland wohnt, in dem zur Zeit 3.500 Flüchtlinge untergebracht sind, gut Tausend von ihnen Syrer. In Donaueschingen soll ein Flüchtling eine deutsche Frau vergewaltigt haben. In einer Version der Geschichte sollen es gleich mehrere Flüchtlinge gewesen sein. In einer anderen Version sollen dem Opfer nach der Tat sogar noch die Ohren abgeschnitten worden sein. Die Polizei erhielt zahlreiche E-Mails, Polizisten wurden während ihrer Streife angesprochen, Bürger fragten am Telefon nach dem Wahrheitsgehalt dieses Gerüchts. Die Polizei ermittelte und stellte am Ende fest: Nichts dran an dem Gerücht. Doch selbst ohne ein Körnchen Wahrheit konnte es sich verbreiten. "Gerade Donaueschingen hat die Asylbewerber mit einer großen Willkommenskultur aufgenommen und die Kleinstadt hat einen Helferkreis Asyl und viele, viele ehrenamtliche Helfer, die hier sehr bemüht sind. In Dortmund verbreitete das der Partei "Die Rechte" nahestehende "Dortmund Echo" die Meldung, in Lünen sei eine Frau von mehreren Flüchtlingen vergewaltigt worden. Tausendfach sprach es sich im Netz herum, und auch hier ermittelte die Polizei. Im Ergebnis war wie in Donaueschingen nichts dran. Mittlerweile wurde die False-Flag-Tante geschnappt. http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/Frau-muss-sich-wegen-Volksverhetzung-verantworten;art372512,8143424 Der böse schwarze Mann ist also wieder mal schuld! All das bedient einfach nur Klischees dieser degenerierten Rechtsextremisten, die selbst nicht der deutschen Sprache mächtig sind, dies aber von anderen verlangen.
Views: 1262 transfun008

online dating chat rooms philippines
dating fails pictures
dating 50's australia
dating at 35 years old
#1 gay dating app